Trauer um Gründungsmitglied Rudolf Plent


Die Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Russland/Dagestan trauern anlässlich des Todes unseres Gründungsmitglieds

Rudolf (Rudi) Plent

Wir fühlen uns in unserer Trauer verbunden mit seiner Tochter, mit kulturell und theaterbegeisterten Menschen in Oldenburg, Westerstede und weit darüber hinaus. Viele Jahre waren Rudi Plent, Ingrid Collet und andere Künstler*innen in Oldenburg und seinem Staatstheater engagierte Förderer*innen und selbst Mittelpunkt des kulturellen Austauschs mit Kulturschaffenden aus der Sowjetunion. Diese kamen aus Moskau, Leningrad, Alma Ata und anderen Zentren künstlerischer Betätigung mit Theater, Musik und Ballett. Auf unseren Reisen in die Sowjetunion pflegte Rudi Kontakte zu den deutschsprachigen Theaterschaffenden in Kasachstan.

Wir werden Rudi Plent ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Vorstand der Gesellschaft Deutschland – Russland/Dagestan und die Partnerschaft zwischen Machatschkala und Oldenburg/Hatten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.