Vize-Bürgermeister von Machatschkala an Ausbau der Städtepartnerschaft interessiert!


 

GDRD - Machatschkala - Dr. Mennen bei Vize-BM

von links Stadtmitarbeiter G. Schamuluddin; Vize-Bürgermeister Zapir Alkhasov; Dr. Hartwig Mennen; Hadschimurat Gasanov von der Agraruniversität

Der Vize-Bürgermeister der Oldenburger Partnerstadt Machatschkala, Zapir Alkhasov, empfing Dr. Hartwig Mennen, 1. Vorsitzender des Vereins “Landwirtschaft und Oekologisches Gleichgewicht mit Osteuropa” –LOGO e.V.- zu einem Gespräch über Möglichkeiten, die Städtepartnerschaft auszubauen.

Dr. Hartwig Mennen nahm einen Lehrauftrag als Gastdozent an der Agraruniversität Machatschkala wahr und überbrachte Vize-Bürgermeister Alkhasov eine Grußbotschaft von Helmut Hinrichs, Bürgermeister a.D. und Vorsitzenden der Oldenburger Regionalgesellschaft Deutschland-Russland/Dagestan (GDRD). Die GDRD pflegt seit längerem Kontakte zu LOGO e.V.

Das Gespräch zwischen Vize-Bürgermeister Alkhasov und Dr. Mennen verlief in angenehmer Atmosphäre. Vize-Bürgermeister Alkhasov freut sich auf seinen ersten Besuch mit einer Delegation in Oldenburg Ende Mai/Anfang Juni auf Einladung von Oldenburgs Oberbürgermeister Jürgen Krogmann im Rahmen eines Treffens von Vertretern aller Städte, mit denen Oldenburg eine Partnerschaft eingegangen ist. Eine Ausweitung der Partnerschaftskontakte kann sich Alkhasov im Austausch von jungen Menschen vorstellen. Machatschkala könne z.B. fünf junge Leute aus Oldenburg für einen russischen Sprachkurs aufnehmen. Umgekehrt sollten junge Menschen aus Machatschkala in Oldenburg Deutsch lernen. Die Unterbringung könnte in Familie erfolgen. Weiter ist die Stadtverwaltung an Möglichkeiten der Müllentsorgung bzw. Wertstoff-Verwertung interessiert. Dazu könnten beim Besuch in Oldenburg evtl. Fachfirmen wichtige Impulse geben.

Dr. Mennen erklärte, dass er bei seinem Besuch in Machatschkala sehr viel Gastfreundschaft erlebt und auch Kontakt zu Dinara Gadjieva, Dozentin an der deutschen Fakultät der Universität und seit mehr als 20 Jahren mit Studentengruppen in Oldenburg und Hatten, gehabt habe. Vorsitzender Helmut Hinrichs und sein Stellvertreter Hajo Töllner, zugleich Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Hatten, dankten Dr. Mennen, als “Botschafter” von Oldenburg und Hatten eine Brücke der Völkerverständigung geschlagen zu haben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s